RICHTFEST

Bestes Spätsommerwetter und ein Rohbau, der weit vor dem eigentlichen Zeitplan liegt. Für rund 20 Millionen Euro entsteht im Balhorner Feld ein großer Komplex, der mehr ist als ein einfaches Firmengebäude. 

Vor dem imposanten Rohbau: (v. l.) Architektin Eva Matern, Bauherr Jörg Kesselmeier, Geschäftsführer Nils Twelmeier (Baugesellschaft Twelmeier) und sein Polier Olaf Halbrock feiern gemeinsam Richtfest.

Für rund 20 Millionen Euro entsteht im Balhorner Feld ein großer Komplex, der mehr ist als ein einfaches Firmengebäude. Denn Bauherr Jörg Kesselmeier hat in der Nachbarschaft zum bestehenden Firmengebäude auch an ein Hotel und eine Kindertagesstätte gedacht.

„Das Hotel ist in erster Linie für die Firmenkunden gedacht. Es kann aber genauso wie die Kindertagesstätte auch von der Öffentlichkeit genutzt werden“, sagt Jörg Kesselmeier (49). Das Hotel bietet seinen Gästen 28 Zimmer mit 52 Betten. Die Kunden des Software-Herstellers kommen aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Connext Communications GmbH ist laut Firmenchef mit ihrer Software Vivendi Marktführer in der Sozialwirtschaft im deutschsprachigen Raum. Die Software bietet beispielsweise Lösungen bei der Aufstellung von Dienstplänen und bei der Pflegedokumentation. Das neue Firmengebäude, was auch zu Seminarzwecken genutzt werden wird, umfasst eine Geschossfläche von 10.500 Quadratmetern. Der umbaute Raum umfasst 40.500 Kubikmeter.

Mit den Bauarbeiten wurde Anfang des Jahres begonnen. Der Baufortschritt läuft besser als geplant. So ist der rund 3,9 Millionen teure Rohbau rund vier Monate eher fertig gestellt worden als geplant. „Die Zusammenarbeit hat hervorragend geklappt. Jetzt können wir das Gebäude sogar noch winterfest machen“, freut sich Kesselmeier.

NW 01.10.2017

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung | Impressum